Omis Tipps

 

In dieser Rubrik stellt Omi ihre Tipps und Tricks für unser tägliches Leben vor. Von der Fleckentfernung über weiche Wäsche ohne chemische Keulen bis hin zu Schönheitstipps fürs schmale Geldbörserl.

Backpulver zum Schuheputzen

Backpulver kann man zum Schuheputzen verwenden. Einfach eine alte Zahnbürste in Wasser tauchen, dann ins Backpulver hinein und kräftig schrubben. Nach wenigen Minuten schauen die Schuhe aus wie neu. Geht auch für Vorhänge oder Fliesenfugen. Aber Achtung, getestet haben wir nur Sportschuhe. Bei Leder und anderen empfindlichen Materialien bitte vorher Omi befragen!

Salzränder auf Lederschuhen entfernen

Es sieht nicht nur hässlich aus, sondern zerstört vor allem die Schuhe: Das Streusalz.

Mit ein paar einfachen Tipps lässt sich das Salz jedoch entfernen:
-> das Salz muss sofort entfernt werden.
-> den Lederschuh kann man mit einem in Milch getränkten Baumwolltuch vorsichtig abreiben. Küchenrolle ist nicht ratsam, da sie fuselt, wenn sie nass ist.
-> alternativ kann man das Schuhwerk mit einer halbierten Zwiebel oder Zitrone abreiben.
-> Schuhe nicht direkt auf dem Heizkörper trocknen.
-> danach die Schuhe eincremen.

Essig

Er lässt nicht nur den Salat besser schmecken, sondern ist eine Wunderwaffe im Haushalt.

-> Essig als Weichspüler für die Wäsche: Einfach ein Stamperl in das Fach für den Weichspüler geben und fertig. Die Wäsche wird genauso weich, riecht danach jedoch nicht so künstlich.
-> Sollte die Wohnung mal verraucht sein: Ein wenig Essig mit Wasser verdünnt aufkochen und den Topf dann in das… verrauchte Zimmer stellen. Anschließend lüften.
-> Generell kann man den günstigsten Tafelessig aus dem Supermarkt verwenden.

Natron

Das sehr günstige Natron, das ihr zum Beispiel in der Apotheke bekommt, ist ein kleines Wundermittel. Damit könnt ihr unter anderem
– den Abfluss reinigen:
– Zähne putzen
– euer igenes Deo machen
– oder Fliesenfugen reinigen
Alle Tipps findet ihr hier 

Strumpfhosen

-> Wer keinen „Wäschesack“ für Feinwäsche zur Hand habt und trotzdem z.B. Strumpfhosen in der Waschmaschine (max. 30°) waschen will, kann sie einfach in einen Socken stecken.
-> Alte, löchrige Strumpfhosen eigenen sich übrigens hervorragend, um Schuhe zu polieren.

Hustensaft

Als bekanntes Hustenmittel gilt der Saft des schwarzen Rettichs.

Zuerst schneidet ihr den Deckel der Knolle ab (nicht die Wurzel) und höhlt sie innen soweit aus, dass noch 1 cm Fruchtfleisch bleibt. Mit einer Stricknadel oder einem dünnen Schraubenzieher stecht ihr ein paar kleine Löcher in den Boden.

Die entfernten Rettichstücke mit Honig und Kandiszucker vermischen und die ausgehöhlte Knolle befüllen. Den „Deckel“ wieder drauflegen und die Knolle über einem Glas plazieren. Der Saft läuft in den nächsten zwölf Stunden aus.

Mehrmals täglich einen Löffel Sirup einnehmen.
Weitere Infos über Heilkräuter und ihre Wirkstoffe.

Kukident

In einem bestimmten Alter braucht die eine oder der andere schon „Dritte“. Gereinigt werden, können jedoch nicht nur diese mit KUKIDENT. Die Tabs eigenen sich auch um
-> einen schmutzige Geschirrspüler sauber und fettfrei zu bekommen: Dazu 1-2 Stück ins Besteckfach geben und ohne Geschirr einmal durchlaufen lassen.
-> den Abfluss zu reinigen: Ein Stück in den Abfluss bröseln und 1l heißes Wasser nachleeren.
-> zum Reinigen von schmalen, hohen Gefäßen wie Thermoskannen: Einen Tab hineingeben und die Kanne mit heißem Wasser vollfüllen. Danach 2-12 Stunden stehen

Zahnpasta

Hat wirklich jede/r von uns zu Hause. Damit kann man ganz einfach dunkel gewordenen Silberschmuck polieren. Einfach ein wenig von der Zahnpasta auf ein weiches Tuch geben, damit den Schmuck ein paar Minuten abreiben und mit Wasser anschließend abspülen.

Salbeitee gegen starkes Schwitzen

Ein einfaches und altbewährtes Hausmittel gegen starkes Schwitzen ist Salbeitee. Ein Tässchen Tee – ca. 1 Tl getrocknete Salbeiblätter mit kochendem Wasser aufgießen und 2-3 Minuten ziehen lassen – hilft übermäßige Schweißproduktion zu regulieren. Die Wirkung setzt übrigens bereits nach 2 Stunden ein und kann mehrere Tage anhalten.
Wie bei allen Heilkräutern bitte nur in Maßen genießen. Schwangere, Stillende und Personen mit niedrigem Blutdruck sollten Salbeitee nicht trinken.

Für samtweiche Haut

Nach dem Morgenkaffee kann man den noch feuchten Kaffeesatz für ein Peeling verwenden. Körper abrubbeln, dann einfach unter der Dusche abspülen, danach eincremen. Das Ganze kostet nichts, riecht gut und ist darüber hinaus frei von chemischen Inhaltsstoffen.

 

Nicht nur Omi hat Tipps für uns, sondern auch junge Menschen, haben ihre Ideen und Kniffe, so genannte Lifehacks, um den Alltag zu erleichtern.
Hier gehts zur TV-Sendung.

 

 

Foto: DavidcChildersPhotography