Literatur

Kostenlose Literaturveranstaltungen

Ob österreichischer Alpenkrimi, Poetry Slam, Märchen oder Bestseller. Bei vielen spannenden Veranstaltungen muss man nicht mal selbst lesen, sondern kann gemütlich lauschen, die Seele baumeln lassen, lachen, diskutieren und mit anderen darüber sprechen.

Literaturhaus Wien
Alte Schmiede
Büchereien Wien
Café Museum
Buchhandlung ChickLit

Wien Bibliothek im Rathaus

Büchertausch

Egal ob gemütlich am Baggersee, beim Urlaub am Strand und an lauen Sommerabenden auf Balkonien – für viele von uns gehört ein gutes Buch einfach zu dieser Kulisse dazu. Vielleicht liegt es auch daran, dass wir uns dann auch die Zeit für eine schöne Geschichte, einen spannenden Krimi oder ein Sachbuch, das wir schon immer lesen wollten, nehmen. Eine Möglichkeit an neuen Lesestoff zu kommen, um so seiner Leidenschaft zu frönen, ist der Büchertausch. Unkompliziert, einfach und kostenlos. Das Prinzip ist denkbar einfach: Gelesene Bücher hineinstellen und interessante Bücher mit nach Hause nehmen. Wer kein Buch zum Tauschen dabei hat, auch kein Problem, man darf sich trotzdem ein Buch nehmen.

  • Offener Bücherschrank: http://offener-buecherschrank.at/
  • Bücherschrank am Josef-Matthias-Hauer-Platz im 8. Bezirk
  • Ein mehrsprachiger Bücherschrank befindet sich bei der Station Wien am Einsiedlerplatz 5.
  • Bücherschrank ‘Wortschatz’ am Margaretenplatz im 5. Bezirk.
  • Speziell für Kinder gibt es ein eigenes Büchertauschregal im Foyer der VHS Landstraße.
    3., Hainburger Straße 29
    Mo-Fr  9.00-19.30 zugänglich
  • Kinderbüchertauschzentrale vor dem ZOOM im MuseumsQuartier. Die Bücher können während der Öffnungszeiten des ZOOM getauscht werden:
    Di – Fr von 8:30 – 16:00
    Sa & So von 10:00 bis 16:00
  • Auf der Plattform willhaben gibt es eine eigene Rubrik, in der ihr gratis Bücher findet.
  • Büchertisch mit Lesestoff zum mitnehmen in der Bücherei im 3. Bezirk, Erdbergstrasse 5-7 (Nähe U3 Rochusmarkt)
  • Büchertausch auf den Mistplätzen in umgebauten Telefonzellen. Als Initiative zur Abfallvermeidung stehen auf allen Mistplätzen in Wien alte Telefonzellen mit Bücherregalen bereit.

Gratis E-Books

Längst lesen wir Emails, Nachrichten, Texte und Geschichten auf Bildschirmen – vom Smartphone bis zum E-Book-Reader. Dafür gibt es übrigens mittlerweile viele kostenlose E-Books, die ihr völlig legal runterladen könnt.

Auf www.gutenberg.org sowie www.digbib.org stehen euch zum Beispiel eine große Anzahl an klassischen Werke von Schiller bis Shakespeare zur Verfügung.
Bookboon bietet kostenlose E-Books für Studierende (über 600 Lehrbücher) und über 400 Fachbücher für und aus der Berufswelt.
ebook.de bietet ca. 250 gratis eBooks im ansonsten kommerziellen Shop.
Bei Pageplace findet ihr rund 650 deutschen eBooks und über 20.000 englisch-sprachige eBooks zum kostenloses Download.
Auf der Seite von Openlibrary findet ihr unzählige Bücher in englisch, deutsch, französisch, etc., die kostenfrei verfügbar sind.

Hörbücher

Keine Lust selber ein Buch zu lesen, lieber etwas vorgelesen bekommen? Romane, Krimis oder Märchen für Erwachsene und Kinder gibt es kostenlos zum Anhören unter www.vorleser.net. Einfach die Kategorie gratis auswählen und schon geht’s los. Zur Auswahl stehen Frankenstein, 36 Stunden oder Max und Moritz‘ Streiche, Däumelinchen etc.

Büchereien Wien

„Ein Buch ist wie ein Garten, den man in seiner Tasche träg.“ Arabisches Sprichwort

In den 39 Zweigstellen der Städtischen Büchereien kann man sich auch ohne Entlehnkarte gemütlich hinsetzen, Zeitungen in verschiedenen Sprachen lesen oder in Büchern schmökern. Neben dem Angebot von 1,6 Millionen Medien bieten die Büchereien auch viele kostenlose Lesungen und Miniworkshops wie Deutsch- oder PC Kurse. Wer sich Lesestoff ausleihen möchte, bezahlt für die Jahreskarte €24, StudentInnen nur € 3,50. Um im Bücherreich Zeitungen zu lesen oder in den Büchern zu schmökern, braucht ihr keinen Eintritt zu bezahlen.

Junge LiteraturhausWerkstatt

Kein Meister ist vom Himmel gefallen. Schreiben ist ein Handwerk und genau das können Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren bei der Schreibwerkstatt im Literaturhaus lernen. Einmal pro Monat haben Nachwuchsautoren und Dichterinnen die Möglichkeit andere Schreibende gleichen Alters kennenzulernen. Texte werden vorgelesen und gemeinsam diskutiert. So entstehen neue Ideen und Anregungen für weitere Geschichten oder Gedichte.

Eine Anmeldung ist nicht nötig.
Literaturhaus Wien

7., Seidengasse 13

Infos & die nächsten Termine findet ihr auf der Facebook-Seite der Jungen Literaturhaus Werkstatt.