Kontakte knüpfen

„Urlaub bei (neuen) Freunden“

Die Vienna Greeters sind Wienerinnen und Wiener, die Touristen und Neulinge in der Stadt an der Hand nehmen und ihnen ihre Lieblingsplätze zeigen. Gemeinsam erkunden sie in circa zwei Stunden verborgene Ecken und besondere Plätze abseits von Schönbrunn und der Ringstraße. Jede/r kann einen „Greeter“ treffen und mit ihm einen Stadtspaziergang machen, aber auch selbst „Greeter“ werden. Die Idee zum Greeters-Netzwerk entstand übrigens 1992 und es gibt sie mittlerweile in 98 Ländern.

Kontaktepool

Die Gründe warum man Lust hat neue Menschen kennenzulernen sind vielfältig. Die Lebenssituation der eigenen Freundinnen und Kumpels hat sich geändert, man lebt in einer neuen Stadt oder möchste Menschen aus einem anderen Kulturkreis treffen. Vermittlerin solcher Kontakte ist der Kontaktepool vom Verein Station Wien. Das Angebot richtet sich an alle in Österreich lebenden Menschen, die Lust haben jemanden aus einer anderen Kultur kennenzulernen. Vermittelt werden Treffen zwischen Einheimischen und Zugewanderten.

Ablauf:

  • Interessent/innen melden sich einfach beim Verein Station Wien.
  • Die Mitarbeiter/innen suchen dann eine Person mit ähnlichen Interessen und Wünschen.
  • Das erste Treffen findet dann im Beisein einer Mitarbeiterin bzw. eines Mitarbeiters des Vereins statt.

Neu in der Stadt?

Eine andere Möglichkeit Menschen kennenzulernen bietet Couchsurfing. Die eigentliche Funktion dieser Plattform ist, in fremden Städten auf fremden Sofas kostenlos zu übernachten.
In Wien existiert jedoch eine sehr lebendige Community, die sich regelmäßig trifft, Partys veranstaltet sowie gemeinsam etwas unternimmt. Natürlich sind auch immer Wienbesucher und Wienbesucherinnen aus allen Himmelsrichtungen mit dabei.