Reparieren statt Wegwerfen!

0 Posted by - 10. Februar 2017 - Allgemein

Nach dem Motto „Reparieren statt Wegwerfen“ folgen Reparaturcafés dem anhaltenden DIY – Trend und machen Reparaturen und Upcycling salonfähig.

Ihr kennt das sicher, wenn kurz nach dem Kauf der Toaster streikt oder ein Knopf von der Bluse abgeht. In solchen Fällen helfen diese Reparaturcafé-Werkstätten; hier kann man Alltagsgegenstände jeder Art (Elektrogeräte, Spielzeuge, Textilien usw.) reparieren lassen, schließlich ist in vielen Produkten, die wir kaufen, das Ablaufdatum schon einprogrammiert. Dafür gibt es auch einen Begriff: „Obsoleszenz“ – die Lebensdauer eines Produkts wird durch den Hersteller künstlich reduziert.

Meist temporär und gemeinschaftlich organisiert, stellen im Rahmen dieser Cafés fachkundige Personen und begeisterte Heimwerkerinnen und Heimwerker freiwillig ihr Können und Wissen zur Verfügung und leiten die Besucher bei Selbstreparaturen an: Hilfe zur Selbsthilfe sozusagen. Werkzeug ist vorhanden, Kaffee und Kuchen gibt’s meistens auch noch im Angebot.

Hier eine kleine Übersicht, wo ihr euch in Wien mit euren kaputten Geräten hinwenden oder aber auch eure eigenen Kenntnisse unter die Leute bringen könnt:

  • Schraube 14 – Reparatur Café, Lützowgasse 12-14,
    jeden Donnerstag von 13:00 bis 16:30 Uhr
    Gegen freie Spende, Werkzeug vorhanden
  • Repair Café Wien, Löwengasse 42 im LAER
    Jeden Donnerstag von 14:00 bis 18:30 Uhr
    Gegen freie Spende, Werkzeug vorhanden

Fixtermine:

  • Werkstatt(t)raum: Jeden zweiten Donnerstag im Monat – zum gemeinsamen reparieren, werkeln und Kaffee trinken.
  • Beratungsraum: Jeden letzten Montag im Monat zum Wissen tanken und vernetzen: Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden
    Gegen freie Spende
  • Werkstadt 15 – Reparaturcafe, Reindorfgasse 30
    Einmal im Monat von 17:00 bis 22:00 Uhr,
    aktuelle Termine findet ihr auf Facebook 
    Gegen freie Spende, Werkzeug vorhanden

Gemeinsam können wir alle einen Beitrag gegen die Wegwerfgesellschaft leisten, den zwischenmenschlichen Austausch und gegenseitige Hilfeleistung in der Region fördern und dabei helfen Abfall zu vermeiden!

 

Text: Doris Moser
Foto: Phil