Wildbienen fliegen auf Wien

0 Posted by - 2. Mai 2017 - Allgemein

Gehörnte Mauerbiene, Furchenbiene, Garten-Blattschneiderbiene oder die Steinhummel sind nur einige Vertreter der über 440 friedlichen Bienenarten, die sich neben den Honigbienen in Wiener Gärten, Parks oder auf Dachterrassen tummeln. Die Wildbienen lieben Wien genau so sehr wie wir! Aber was genau sind Wildbienen, was brauchen sie in der Stadt und wo können wir sie bei ihrem fleißigen Leben beobachten? Unsere Redakteurin Stephanie Scholz hat sich mit der Wildbienenforscherin Sophie Kratschmer von der Universität für Bodenkultur getroffen und mit ihr über unseren summenden Nachbarn geplaudert.

Vienna4free: Neben der Honigbiene tummeln sich eine Vielzahl an Bienenarten in Wien. Warum fliegen Wildbienen so auf Wien?
Sophie Kratschmer: Wildbienen lieben Wärme und da kommt ihnen das wärmere Mikroklima in Wien genau gelegen. Und was die wenigsten wissen: Die Strukturen in der Stadt bieten Wildbienen jede Menge Schlupflöcher zum Nisten.

Wie wichtig sind Wildbienen für uns?
Wildbienen sind für Mensch und Umwelt sehr wichtig, weil sie Pflanzen bestäuben und anders als Honigbienen auch bei kühleren Temperaturen fliegen. Jede Art hat aufgrund ihrer Körpergröße ihre eigene Nische und bestäubt unterschiedlichste Blütenformen – und das mehrere hundert Mal pro Tag! Eine reiche Tomatenernte ohne Hummeln wäre übrigens kaum denkbar.

Wie können wir Wildbienen helfen?
Es gibt viele Wege, den Wildbienen zu helfen: Küchenkräuter auf dem Fensterbrett, ein paar „wilde Ecken“ mit Blumen im Garten oder offene Bodenstellen helfen schon eine Menge. Wer Wildbienen hautnah beobachten will, kann auch ein so genanntes Bienenhotel aufstellen oder an einem Wildbienenlehrpfad teilnehmen. Hier lernt man, die einzelnen Arten zu bestimmen.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Honigbienen und Wildbienen?
Wildbienen gibt es in allen Formen und Größen. Die meisten leben solo, weil nicht alle Bienenarten wie Honigbienen in Staaten organisiert sind. Dazwischen gibt es je nach Art alle Abstufungen an Sozialverhalten. Je sozialer eine Bienenart ist, desto länger fliegt sie. Manche Wildbienenarten fliegen nur einen Monat lang und sind deswegen auf diverse Blüten als Nahrungsquellen und somit auch auf unsere Hilfe angewiesen.

Bevorzugen Wildbienen bestimmte Gebiete in der Stadt?
Generell können sie überall nisten, wo Futterquellen in der Nähe sind.

Scholz

Auf welche Blüten stehen Wildbienen besonders und finden sie in der Stadt genug davon?
Eine große Vielfalt und vor allem unterschiedliche Blühzeiten über das Jahr verteilt sind besonders wichtig. Eine gute Übersicht bietet Global 2000. Oft sind ironischerweise die Pflanzen, die wir als „Unkraut“ bezeichnen bei den Wildbienen besonders beliebt, exotische Zierpflanzen schmecken ihnen dafür leider gar nicht. Aber auch einige für uns nützliche Pflanzen gehören zum Menü der Wildbienen. Ein Balkon mit Lavendel, Sonnenblumen, Thymian, Schnittlauch, Rosmarin oder Salbei zum Beispiel, ist in der Stadt eine perfekte Unterstützung.

Wildbienen hautnah beobachten

Sophie Kratschmer

Noch mehr Infos zu Wildbienen und Tipps, wie ihr sie unterstützen und wo ihr sie beobachten könnt, findet ihr zum Beispiel hier:

Schon gewusst? Im Rahmen des Wiener Arten- und Lebensraumschutzprogramms Netzwerk Natur entstehen in Wien aus monotonen Rasen naturnahe Blumenwiesen mit wildbienengerechten Futterpflanzen.

 

Fotos: Sophie Kratschmer, Stephanie Scholz
Text: Stephanie Scholz